Der gehobene Dienst in der Steuerverwaltung

Die Laufbahn des gehobenen Dienstes bietet Ihnen interessante Perspektiven: Sie werden in den Finanzämtern Ihres Bundeslandes oder als Betriebsprüfer/in der Bundesbetriebsprüfung im gesamten Bundesgebiet eingesetzt. Sie arbeiten mit unterschiedlichen Menschen zusammen und sind Dienstleister für den Bürger.

Ihre anspruchsvollen Aufgaben geben Ihnen einen Überblick über die vielfältigen Einnahmequellen der Firmen und der Bürger in Deutschland und im Ausland. Sie übernehmen die Besteuerung und setzen die Steuern fest. In einem Finanzamt gibt es verschiedene Einsatzgebiete im Innen- und Außendienst, die sehr abwechslungsreich sind.

Film Berufsbild Diplom Finanzwirt/in BundesagenturFilm Berufsbild Diplom Finanzwirt/in Bundesagentur Als Beamter/in des gehobenen Dienstes bietet sich auch die Chance, in dem Ministerium der Finanzen des eigenen Bundeslandes oder im Bundesfinanzministerium als Sachbearbeiter/in für komplexe steuerliche Fälle tätig zu werden oder an der Steuergesetzgebung mitzuarbeiten.

Ihre pädagogischen Fähigkeiten können Sie als Dozent in der Fortbildung, an der Landesfinanzschule oder der Fachhochschule unter Beweis stellen. Im Finanzamt gehen Sie Ihre ersten Schritte als Sachbearbeiter/in des Ausbildungsbezirks oder übernehmen an Ihrem Arbeitsplatz die Ausbildung der Anwärter/Innen.

Die Karrierechancen sind vielfältig. Entsprechend Ihrer persönlichen Qualifikation führt Sie diese Laufbahn in die Führungsebene als Geschäftsstellenleiter/in, als Sachgebietsleiter/in oder als Leitende(r) Konzernbetriebsprüfer/in.

Schon während der dreijährigen Ausbildung verbringen Sie 15 Monate in Ihrem Ausbildungsfinanzamt und erhalten so einen ersten Einblick in die Arbeitsabläufe. Gleichzeitig erleben Sie vor allem in den Service- und Informationszentralen den Dienst am Bürger und die Zusammenarbeit mit den Vertretern der steuerberatenden Berufe.

Sie beenden die Ausbildung mit einem Diplom als Finanzwirt/In (FH) und haben die Option, im Laufe Ihres Berufslebens die Steuerberaterprüfung oder einen Masterabschluss im Steuerrecht an einer Universität zu absolvieren.

Im Gegenzug bringen Sie für die Steuerverwaltung Folgendes mit: gute Qualifikationen, soziale Kompetenz, die Freude an der Gesetzesanalyse und Schreibkompetenz, Teamfähigkeit, gute Fremdsprachenkenntnisse, eine gesundheitliche Eignung und die Lust auf ein lebenslanges Lernen, denn die Steuergesetzgebung befindet sich in einem steten Veränderungsmodus.