Deutsch-Polnische Kooperation

© Steffen Deutsch-Polnisches Steuerrechtsseminar

Am 27.10.2003 unterzeichneten Rudolf Oehmen, Direktor der Fachhochschule für Finanzen und Professor Dr. habil. Adam Juszkiewicz die Kooperationsvereinbarung zwischen der Fachhochschule für Finanzen des Landes Brandenburg und der Państwowa wysża szkoła zawodowa w Tarnowie (Staatliche Fachhochschule in Tarnów) in dem ausdrücklichen Wunsch, sich auf steuerrechtlichem Gebiet auszutauschen und „Freundschaft zu fördern“. Das Institut für Verwaltung und Wirtschaft der Fachhochschule in Tarnów bildet mit seinem Studiengang für Verwaltungsrecht Studierende auch für eine spätere Tätigkeit in einem polnischen Finanzamt aus. Besondere Hochschulen oder Studiengänge für Steuerrecht gibt es nicht.
Die gemeinsamen Steuerrechtsseminare in Tarnów und Königs Wusterhausen bieten den teilnehmenden Studierenden die Möglichkeit, Kenntnisse über das jeweils andere Staats-, Steuer- und Verwaltungsrechtssystem und darüber hinaus auch Kenntnisse über Kultur und Mentalität des Nachbarlandes zu erlangen.

Seit 2011 erhalten die Studierenden durch den Besuch des Finanzamts Königs Wusterhausens und die maschinelle Erstellung eines Einkommensteuerbescheides einen ersten Einblick in die Aufgaben und Tätigkeiten eines deutschen Finanzamts.

Das 10-jährige Bestehen der Kooperation wurde in Königs Wusterhausen mit einem Festakt gefeiert und eine weitere Vertiefung der Kooperation beschlossen. Die von den Studierenden in Referaten vorgestellten Themen werden ebenfalls seit 2013 anschließend in Workshops vertieft. Diese Form des Wissenserwerbs in einer kleinen Gruppe, die sich zeitlich begrenzt intensiv mit einer bestimmten Aufgabe beschäftigt, ist bislang in Polen nicht gebräuchlich.

Im Oktober 2014 haben die Studierenden in Tarnów das erste Simulationsspiel über die Wechselwirkungen von Kosten (z.B. Werbung), Produktionsmenge und Marktpreis aus dem Projekt „Symtur“ (= Simulationsfirma des Tourismussektors) zwischen der Fachhochschule in Tarnów und der norwegischen Universität in Lillehammer absolviert.

Berufspraktika

Inzwischen gehören bilaterale Berufspraktika für polnische Studierende zur Wirklichkeit. Ihr Aufenthalt an der Fachhochschule für Finanzen und im Finanzamt Königs Wusterhausen wird über das Bildungsprogramm der Europäischen Union für den Hochschulbereich „Erasmus+“ gefördert.

Masterstudiengang in Tarnów

Die Fachhochschule in Tarnów hat im Oktober 2015 einen Masterstudiengang mit den Schwerpunkten öffentliche Finanzwirtschaft, Deutsches Steuerrecht und Deutsch als Fremdsprache implementiert. Die Fachhochschule für Finanzen hat sich verpflichtet, bei der Entwicklung der Lehrpläne zu helfen und den Studierenden die Möglichkeit eines Praktikums in einem Finanzamt anzubieten.

Kooperation mit dem Institut für Germanistik 

Mit dem Besuch von 15 Studierenden der Germanistik und ihrer Dozentin, Frau Dr. Stypinska, am 05.06.2014 wurde der partnerschaftliche Kontakt zwischen beiden Hochschulen sowohl inhaltlich als auch personell weiter ausgebaut.

Aktuelle Impressionen 2016

Sehen Sie hier Impressionen vom diesjährigen Seminar während des Aufenthaltes der Studierenden in Königs Wusterhausen und Berlin.

Letzte Aktualisierung: 03.11.2016