04.09.2017Studienstart an der Fachhochschule

Heute beginnen 245 Studierende das dreijährige Studium

Eröffnungsvorlesung an der Fachhochschule des E2017 © FHF Fotopool

Am heutigen Montag beginnt für 245 Studierende das dreijährige duale Studium an der Fachhochschule für Finanzen in Königs Wusterhausen. Unter ihnen sind 54 Studierende aus Brandenburg, 168 aus Berlin, acht aus Sachsen-Anhalt und 15 vom Bundeszentralamt für Steuern.
Das Studium beginnt mit fünf Monaten theoretischer Ausbildung auf dem modernen Campus in Königs Wusterhausen. In kleinen Seminargruppen wird in dieser Anfangsphase Lehrstoff hauptsächlich zum Steuerrecht und zu angrenzenden Rechtsgebieten wie Öffentlichem Recht, Privatrecht und Wirtschaftsrecht gelehrt.
„Das steuerjuristische Studium wird für unsere Studierenden interessant und herausfordernd sein“, so die Direktorin der Fachhochschule Bettina Westphal. „Wir legen großen Wert auf eine erstklassige Ausbildung der künftigen Steuerbeamtinnen und -beamten, aber diese ist nicht staubtrocken. Die gemeinsame Freude am Lehren und Lernen wollen wir deshalb in diesem Jahr erstmals mit einem Sommerfest zum Ausdruck bringen und die Studienanfängerinnen und Studienanfänger sowie die Ausbildungsanfängerinnen und -anfänger herzlich willkommen heißen.“

Die zehn Klassen der Landesfinanzschule und die 14 Seminargruppen der Fachhochschule messen sich beim Sommerfest in einer sportlichen und „geistigen“ Campus-Rallye, so sind die Mentorinnen und Mentoren bspw. bei der Textstellensuche als Joker gefragt, um den Neulingen durch den Gesetzesdschungel zu helfen. Neben der Campus-Rallye ist das Bubble-Ball-Turnier der weitere Höhepunkt des von Studierenden organisierten Tages. Für diejenigen, die sich dann noch nicht genug bewegt haben, wird abends in der Mensa Musik aufgelegt.Eröffnungsvorlesung an der Fachhochschule des E2017

Letzte Aktualisierung: 04.09.2017

Auswahl

Jahr
Rubrik