22.05.2019Erstmals Finanzpolitisches Gespräch an der Fachhochschule für Finanzen

Diskutieren Sie am 5. Juni 2019 mit Dr. Gregor Gysi

Finanzpolitisches Gespräch © FHF

Die vergangenen Jahre in Europa waren geprägt von Hiobsbotschaften: Bankenkrisen, Staateninsolvenzen, Brexit und Austrittsbestrebungen. Soziale Ungleichheiten zwischen den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, unklare Kompetenzverteilungen und eine gefühlte Ohnmacht der Bürgerinnen und Bürger gegenüber den politischen Prozessen und Instanzen Europas führen zur Unzufriedenheit und möglichem Rückzug.
Eurokritische und rechtspopulistische Positionen erschweren zunehmend den europäischen Zusammenhalt.

Nicht erst seit der Wahl zum Europäischen Parlament steht die Europäische Union vor neuen politischen, sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen. Doch gerade in der Krise liegt die Chance. Fragen des Klimaschutzes und effizienter Ressourcennutzung, eine Angleichung der Sozialsysteme, Steuergerechtigkeit und die Frage der Migration bedürfen neuer Antworten.

In unserer Reihe
FINANZPOLITISCHE GESPRÄCHE wollen wir uns gemeinsam mit Ihnen und unseren
hochkarätigen Gästen auf dem Podium auf die Suche danach machen.

Daniela Trochowski,
Staatssekretärin im Ministerium der Finanzen des Landes Brandenburg

begrüßt die Gäste

Auf dem Podium:

- Dr. Gregor Gysi, Mitglied des Bundestages
und
- Ulrike Herrmann, Buchautorin und Wirtschaftsredakteurin der tageszeitung

Moderation:
- Sandra Wieschollek | medienbuero Babelsberg

Am 5. Juni 2019 um 18.00 Uhr im Mehrzwecksaal (Hörsaalgebäude) auf dem Campus der Fachhochschule für Finanzen.

Letzte Aktualisierung: 23.05.2019

Auswahl

Jahr
Rubrik